Deutch Permanent make-up

Deutsch

Absolute Kontraindikation, wann die Tätowierung bei Ihnen nicht ausgeführt werden kann

  • Schwangerschaft
  • Stillzeit
  • Zuckerkrankheit, Hypertonie, Blutgerinnungsstörung und weitere ernste Erkrankungen
  • Muttermale, Sommersprossen oder andere Hautgebilde an der Pigmentierungsstelle.

Verlauf der Applikation des permanenten Make-ups:

- Vorzeichnen der Form und Auswahl des Farbtons,

- Zustimmung zur Form der Augenbrauen,
- Die Prozedur dauert 3 Stunden und kann nicht beschleunigt werden.


Die Pigmentierung der Haut wird unter einer lokalen oberflächlichen Anästhesie ausgeführt, wobei es zu einer Betäubung der Haut kommt und die anschließende Prozedur für die Klientin weniger schmerzhaft ist.
Alle Instrumente wie Nadeln, Handschuhe, Pinzetten und Tampons benutzen wir ausschließlich einmalig.

Die Farben, die wir verwenden, werden in Deutschland hergestellt und zählen zu den Spitzenprodukten in ihrer Kategorie. Diese Farben sind nur für das permanente Make-up im Gesicht bestimmt. Für das Tätowieren werden allgemein nur zwei Arten von Farben verwendet - Farben für permanentes Make-up und Körpertinten. In unserem Studio verwenden wir ausschließlich Farben für das Gesicht. Diese beginnen nach zwei bis drei Jahren langsam aufzuhellen und zu verschwinden, es ist also kein Problem nach einigen Jahren die Form oder die Farbe der Augenbrauen zu verändern.
Die Körpertinten halten zwar das ganze Leben lang, aber bei diesen besteht das Problem, dass sich diese nach längerer Zeit in unschöne bläuliche Linie verändern und man diese nicht übertätowieren kann.
Daher benutzen wir niemals Körpertinten in unserem Studio!

Das permanente Make-up führt bei Ihnen eine Stylistin aus, die schon über 300 gelungene Augenbrauen ausgeführt hat.

Anschließende Pflege

Direkt nach dem Eingriff sind die Augenbrauen leicht gerötet.

1. Tag - bis zum zweiten Tag werden die Augenbrauen mit einem speziellen, luftdurchlässigen transparenten Pflaster bedeckt, das die frische Tätowierung vor Infektionen schützt. Dieses Pflaster nehmen sie nach 24 Stunden von den Augenbrauen ab, wenn möglich nicht früher, aber belassen Sie es nie länger als 24 Stunden.

2. Tag - Nach Abnehmen der Pflaster ist es nötig die Tätowierung leicht mit einer speziellen Desinfektionsseife zu waschen (bitten Sie Ihre Stylistin darum) und weitere 24 Stunden leicht mit einem Papiertaschentuch abzutupfen.

3. bis 4. Tag - Die Augenbrauen beginnen zu verheilen und es bildet sich ein kleiner Schorf. Dieser kann sehr sanft! mit einer medizinischen Vaseline ohne Beimischungen bestrichen werden.

4. bis 12. Tag - der Schorf löst sich langsam ab. Entfernen Sie diesen niemals absichtlich, es würde auch die Farbe abgelöst und es könnte zu Vernarbungen kommen.

12. bis 30. Tag - die Augenbrauen sind ohne Schorf. Setzen Sie die Tätowierung nicht der Sonne oder einem Solarium aus, färben Sie die Augenbrauen nicht, benutzen Sie keine üblichen Cremes oder Reinigungswasser direkt auf der Tätowierung.

Benutzen Sie auf den Augenbrauen eine Creme mit UV 50, wenn Sie an der Sonne sein müssen. Ein permanentes Make-Up wird zweifach ausgeführt, es ist also fast immer eine Korrektur nötig, die frühestens nach drei Wochen durchgeführt werden kann. Beim Verheilen kann es passieren, dass die Farbe nach dem ersten Verheilen zu wenig erkennbar ist oder bestimmte Stellen abweichend sind usw. Dieser Zustand ist normal und bei der Korrektur wird dann übertätowiert und die Farben werden betont.

Wenn Sie zufrieden sind und unsere Firma Ihren Freunden weiterempfehlen erhalten Sie bei uns einen Preisnachlass von 200 Kč bei einer Korrektur.

Was ist der Unterschied zwischen der Methode Pudereffekt und dem Microblading?

Die Methode Pudereffekt oder auch Ombré-Augenbrauen ist das Abschattieren der Augenbrauen. Es handelt sich also um einen authentischen "aufgezeichnete" Pudereffekt, der sich mit der Distanz verliert. Das sich ergebende Aussehen ist natürlich und auch nach dem Verheilen kompakt. Die gesamte Prozedur wird mit Hilfe eines kleinen Geräts für das permanente Make-Up und eine speziellen feinen Nano-Nadel ausgeführt. Diese Methode ist fast schmerzfrei. Der Pudereffekt hat eine längere Haltbarkeit als das Microblading; Angesichts dessen, dass es mit dem Gerät ausgeführt wird, dringt die feine Nadel tiefer in die Haute in, ist aber dennoch bei weitem schonender als das Microblading. Bei richtig tätowierten Puder-Augenbrauen sollte es nicht auf den ersten Blick ersichtlich sein, dass es sich um eine Tätowierung handelt, und sicherlich sollte es nicht wie einzelne scharf umgrenzte Linien aussehen, was der Trend in den dreißiger Jahren war. Ein großer Vorteil dieser Methode ist es, dass es nicht zur Vernarbung der Haut kommt, und es daher möglich ist, den Puder-Effekt ohne Problem zu wiederholen.

Das Microblading oder auch Blading, Klingen-Methode gehört gegenwärtig zu den sehr gefragten Dienstleistungen. Diese Methode entstand in den dreißiger Jahren des letzten Jahrhunderts, als sich ärmere chinesische Frauen die Augenbrauen mit einer Rasierklinge aufschnitten und in die so entstandenen Wunden Asche hineinrieben. Heute ist diese Methode ausgeklügelter und kommerziell sehr interessant, anstatt Rasierklingen werden scharfe Wegwerf-Klingen verwendet und anstatt Asche wird Farbe verwendet - das Wesentliche aber bleibt unverändert. Eines der Argumente von Stylistinnen, die diese Methode bevorzugen, ist, dass die Augenbrauen sehr natürlich aussehen. Ja, die Augenbrauen sehen nach der Anwendung wirklich sehr natürlich aus, aber ich betone, dass das Microblading eben nur direkt nach der Anwendung natürlich aussieht. Alle Fotos, die im Internet veröffentlicht werden, wurde direkt nach der Anwendung erstellt. Beim Verheilungsprozess bewegen sich die Unterhaut-Plättchen der Epidermis (oberer Teil der Haut) und die scharfen Linien lösen sich mit der Zeit (Monat und länger) auf und es entsteht eine unregelmäßige Färbung. Gute Ergebnisse können nur Klientinnen über 60 Jahren erwarten, wo die Haut keine so große Elastizität mehr aufweist. Ich erlaube mir zu behaupten, dass die Klingen-Methode besonders für die Stylistin vorteilhaft ist - man muss kein Tätowierungsgerät haben, das Klingengerät kosten ein paar Euro und die Arbeit ist in einer Stunde fertig. Ein weiterer Mangel dieser Methode ist es, dass es sich eigentlich um 150 Schnittwunden handelt und man daher davon ausgehen kann, dass Narben entstehen. Daher kann das Microblading nur zweimal wiederholt werden - danach ist die Haut für eine weitere Anwendung zu sehr vernarbt. Wenn Sie sich für die Klingen-Methode entscheiden, versuchen Sie in Ihrem Bekanntenkreis Klientinnen zu finden, die mit diesem Eingriff auch nach einem halben Jahr zufrieden sind, oder fragen Sie Ihre Tätowiererin nach Fotos von ihren Klienten nach einem halben Jahr und akzeptieren Sie keine Fotos, die direkt nach dem Eingriff angefertigt wurden.

Nach Anführung dieser Argumente ist es also ersichtlich, dass unser Studio den Pudereffekt, oder auch Ombré-Augenbrauen genannt, bevorzugt.
Wenn Sie sich aber dennoch für die Klingen-Methode entscheiden, können wir diese Methode für Sie ausführen, aber mit der korrekten Erklärung, die wir durch praktische Erfahrungen belegt haben, und wir wissen, was diese Methode mit sich bringt.